Wo man seine Sackkarre kaufen sollte ?

Eine neue Sackkarre zu kaufen stellt mittlerweile kein Problem mehr dar.

Es sind zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl, bei denen es
jeweils Vor- und Nachteile gibt.

In diesem Artikel zeige ich die verschiedenen Möglichkeiten auf, zwischen denen man eine Sackkarre wählen kann. Zudem gebe ich ein paar Tipps.

Eine Sackkarre kaufen – Die Möglichkeiten

Die vielen Kaufmöglichkeiten machen es nicht immer leicht, die passende Sackkarre zu wählen.

Auf was beim Kauf einer Stapelkarre zu achten ist, und wieso man nicht ausschließlich immer auf den Anschaffungspreis und Lieferzeit schauen sollte, erfährst du jetzt.

Baumarkt-Angebote

Gerade die umliegenden Baumärkte wie Bauhaus, Hagebau, Hornbach, Obi & Co. bieten sich als naheliegende Lösung an.

Diese gibt es in so gut wie jeder Stadt und bieten meist auch ein kleines
Sortiment an Sackkarren auf Lager.

Wer Glück hat trifft auf einen guten Mitarbeiter, welcher mit einer angemessenen Kaufberatung Hilfe bei der Entscheidung geben kann.

Baumärkte wählen die Sackkarren allerdings oft nur dem Preis nach aus und auch die Produktvielefalt ist meist nicht sehr groß.

Zum Fachhändler ?

Auch beim Fachhändler kann man eine Sackkarre kaufen.

Spezialisierte Fachhändler für Material-Transportmittel sind zwar leider kaum mehr vorhanden, bieten jedoch ein paar Vorteile.

Hier kann man anders als in Baumärkten meist aus einer großen Vielfalt an Sackkarren aller Art wählen.

Nicht nur das Sortiment, sondern auch die Qualität der Sackkarren an sich ist hier meist größer und hochwertiger.

Auch die Mitarbeitern haben durch die Spezialisierung mehr KnowHow und können dadurch eine persönliche Kaufberatung auf Basis der jeweiligen
Kundenbedürfnisse geben.

Die Nachteile sind hier jedoch, dass man meist tiefer in den Geldbeutel greifen muss und zudem solche Geschäfte kaum noch aufzufinden sind.

Online-Shops

Seit einiger Zeit werden Sackkarren auch in Online-Shops wie z.B. Amazon*, Bauhaus, Certeo, Westfalia, Eurokraft, Fetra usw. verkauft.

Das bringt viele Vorzüge mit sich. Produktauswahl und Lager-Bestand sind hier meist sehr groß und der Baseprice für das selbe Produkt oft niedriger als im Geschäft. Auch das Haus muss man hier nichtmals verlassen und man spart somit wieder Zeit.

Erfüllt die bestellte Transportkarre nicht die Erwartungen, so kann man in den meisten Fällen auch von einer kostenlosen Rücksendung gebrauch machen.

Allerdings haben Sackkarren durch Ihre Größe meist auch mit 1-3 Werktage Lieferzeit , was man miteinkalkulieren sollte.

Auch die fehlende direkte Beratung kann man als Nachteil ansehen, wobei man hier auch immer gut die Kundenrezensionen nutzen kann. Diese bieten sogar noch eine weitaus neutralere und somit auch aussagekräftigere Beratung als in vielen Läden, da die Kunden die jeweilige Sackkarre bereits gekauft und getestet haben.

eBay-Auktionen

Bei eBay Auktionen werden besonders häufig gebrauchte Sackkarren verkauft.

Je nach Anzahl der Beobachter kann man hier durchaus gebrauchte und gut erhaltene Handwagen bestellen. Egal ob Sackkarre, Treppenkarre, Einkaufswagen, Schubkarre oder Stapelkarre, hier finden sich für alle Transportgeräte passende Angebote*.

Auch neue Sackkarren können hier immer öfter gekauft werden.

Die Beratung fehlt hier allerdings komplett und man kann mit dem
vermeintlich ersteigerten Schnäppchen auch schnell einen Fehlkauf landen.

Sackkarre kaufen – Worauf achten?

Rahmen/Material: Das Material aus dem der Sackkarren-Rahmen gefertigt ist, hat große Auswirkungen auf das Gesamt-Gewicht. Wer eine tragfähige und stabile Sackkarre kaufen will, benötigt eine Stahlrohrsackkarre, welche jedoch auch etwas schwergängiger in der Handhabung ist. Weniger Tragkraft dafür aber auch ein geringeres Eigengewicht bieten hingegen Sackkarren aus Alu.

Bereifung: Die Art der Bereifung sollte man stets dem Einsatzzweck nach wählen. So kommt für Transportarbeiten auf lockerem und unebenen Böden eine Sackkarre mit Lufträdern sehr gelegen. Transportiert man z.B. im Lager viel auf festen und ebenen Böden so kann man anstatt einer klassischen Luftbereifung auch auf die stabileren Vollgummiräder wählen. Auf Baustellen empfiehlt sich wiederum eine pannensichere Bereifung aus PU-Schaum-Rädern.

Ausführung: Welche Art von Sackkarre man kaufen soll, hängt ebenfalls von der eigenen Situation ab. Eine Sackkarre die klappbar ist, kann leicht und nahezu überall verstaut werden, bietet allerdings meist auch weniger Tragfähigkeit als eine normale Stahlrohrsackkarre. Wer viel in Treppenhäusern unterwegs ist, sollte dagegen eher eine Treppensackkarre wählen. Hat man die falsche Variante gewählt, wird man das schnell merken.

Tragfähigkeit: Je nach schwere der künftig zu transportierenden Güter, ist es hilfreich eine Sackkarre mit ausreichend viel Gesamt-Traglast zu kaufen. Die angegebene Tragkraft sagt aus, mit wieviel Gewicht die Sackkarre maximal beladen werden darf, ohne das Rad-Lager, Rahmen usw. beschädigt werden.

Meine Vorhergehensweise

Beim Kauf von Heimwerkerbedarf oder ähnlichem suche ich entweder einen Fachhändler auf oder schaue bei Amazon* nach guten und hochwertigen Produkten, bei denen auch ein paar nützliche Kundenrezension vorhanden sind.

Dies hängt immer davon ab, wie gut ich mich mit dem benötigten Artikel
auskenne und ob ich dabei persönliche Beratung brauche oder nicht.

Das breitgefächerte Sortiment sowie die günstigeren Preise sowohl Brutto als auch Netto sind für mich starke Pluspunkte, online eine Sackkarre zu kaufen. Außerdem werden hier auch hochwertige Marken-Sackkarren verkauft, bei denen man viel sparen kann.

Da nehme ich auch gerne ein paar Werktage Lieferzeit in Kauf. 😉

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.
Infos zu unseren Produktbewertungen & eigenen Privat-Testberichten: hier.